Kinderakupunktur

 

 

Die Pädiatrie hat sich seit der Song-Dynastie (960-1279) zu einem Spezialgebiet innerhalb der Chinesischen Medizin entwickelt. Chinesische Ärzte erkannten in Diagnose und Behandlung die Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen und passten sachkundig ihre Methoden der Behandlung von Kindern an. Ihre klinischen Erfahrungen sind in zahlreichen Lehrbüchern fetsgehalten. Es gibt viele medizinische Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen. Kinder sind eben keine "kleinen Ewachsenen" sondern einzigartige Wesen mit altersspezifischen Besondenheiten. Dies muss auch in der Diagnose und Therapie der Kinder beachtet werden. Jeder Therapeut, der diese alterspezifischen Besonderheiten der Kinder beachtet, kann Kindern auf ihrem spezifischen Lebensweg eine helfende und heilende Hand sein.
 

Für Kinder gibt es spezifische Akupunkturtechniken und sehr kleine, feine Nadeln, so das der Schmerz bei der Nadelung sehr gering gehalten werden kann. 

Je nach Alter der Kinder werden die wenigen sorgsam ausgewählten Punkte nur kurz genadelt, anschließend werden die Nadeln sofort entfernt oder sie verbleiben ein paar Sekunden bei sehr jungen Menschen und  bis zu 10 Minuten bei älteren Kindern.

Zusätzlich gibt es bei Kindern verschiedene Behandlungsmethoden wie z.B. verschieden Massagetechniken, Schröpfen oder auch Lasertherapie die ohne Nadeln auskommen. Welche Therapieform gewählt wird, entscheidet der Zustand des Kindes,.

 

Auch Kräutertherapie und Diätetik kann schon bei kleinen Kindern erfolgreich angewandt werden.  

 

`e